Yoga

Was ist Yoga?
Yoga heißt zunächst einmal Einheit, Verbindung und auch Harmonie. Es ist ein Übungssystem aus Indien, welches über Jahrtausende weiterentwickelt wurde. Dieses bewehrte System erfreut sich hier im Westen immer größerer Beliebtheit, was seine Erfolgsgeschichte unterstreicht.
Für mich ist Yoga auch: Grundlos zu lächeln, mit sich und der Welt im Reinen zu sein.

Welche Yoga-Art biete ich an?
Ich biete Hatha Yoga an, welches die körperorientierten Yogaübungen umfasst. Dazu gehören Asanas (Körperstellungen), Pranayama (Atemübungen) und Tiefenentspannungstechniken. Die Ernährung ist ebenfallsThema der Kurse. Eine Meditation gehört bei mir zu jeder Stunde dazu.
Was bewirken die Übungen?
Yoga kann bei regelmässigem Üben viel zur Verbesserung des Gesundheitszustands beitragen, weshalb die Kurskosten z.T. von Krankenkassen übernommen werden. Yoga kann bei Verspannungen, Schlafproblemen, Rücken- und Kopfschmerzen helfen und reduziert Schulter- und Nackenverspannungen. Durch regelmäßige Yogapraxis kommen Sie zu mehr Energie und Vitalität, geistiger Klarheit, Stärkung des Immunsystems, neues Selbstvertrauen. Es trägt zudem zur besseren Konzentrationsfähigkeit und grösserer Ausdauerleistung bei.
Kinder-Yoga
Yoga bietet Kindern Möglichkeiten sich selbst besser wahrzunehmen, anzunehmen und ist eine effektive Förderungsmethode der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern.
In meinen Kursen werden den Kindern spielerisch die Yoga-Haltungen (asana) und einfache Atemübungen (pranayama) vermittelt. Die Haltungen sind oft der Tierwelt entnommen, die Kinder besonders gerne nachahmen und sie somit motivieren mitzumachen. Meist hat eine Stunde ein Thema. So sind die Übungen oft in eine Geschichte mit eingebaut und werde so spielerisch erlernt.
Zum Schluss einer Stunde freuen sich die Kinder auf die Endentspannung, die mal als Phantasiereise, mal als meditatives Malen, mal über Klänge oder in einer „Stille-Übungen“ erfahren wird.
Begleitend zu den Kinderstunden biete ich den Eltern bei Bedarf pro Halbjahr eine Beratung an, um die Entwicklung des Kindes anzuschauen und gemeinsam zu unterstützen.
Wirkungen von Yoga auf Kinder sind schon wissenschaftlich untersucht worden.
Hier nur einige Beispiele:

- Verbessert die Konzentration und Aufmerksamkeit
- Fördert Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein
- Unterstützend bei schwachem Muskeltonus
- Für mehr „Feingefühl“ und Körperkoordination
- Lässt Mitgefühl wachsen > für höhere Sozialkompetenz
- Erhöht den Energielevel > für mehr Durchhaltevermögen

Gruppen, an die ich mich besonders wende:

- Kann bei Adipositas zur Gewichtsreduktion beitragen
- Kann bei ADHS unterstützend eingesetzt werden
- Bei psychosomatischen Erkrankungen,
wie z.B. Asthma und Neurodermitis
- Für sogenannte „schwache“ oder schüchterne Kinder
- Bei leichten psychischen Erkrankungen

Und natürlich ist Kinder-Yoga für alle Kinder, die sich gerne bewegen und neugierig sind

Bei speziellen Beschwerden oder Auffälligkeiten, bietet sich eher die Yogatherapie in Einzelstunden an..
Wer kann mitmachen?
Alle Personen, die sich mindestens langsam bewegen können und das Interesse an Yoga mitbringen sind herzlich eingeladen mitzumachen. Natürlich sind auch Sportbegeisterte willkommen. Wer mit speziellen Beschwerden zu tun hat, sollte mich vor der ersten Teilnahme informieren, so dass ich die Yogaübungen darauf abstimmen kann
Was soll ich mitbringen?
Bequeme Kleidungwarme Socken
1 Decke
1 Meditationskissen (wenn vorhanden)
1 Matte (wenn vorhanden)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen